Samsung neuer Weltmarktführer bei Mobiltelefonen

In der Mobilfunkbranche tut sich was. Nach 14 Jahren musste Nokia seinen Platz als Handy-Weltmarktführer nun räumen. Aktuell verkauft das südkoreanische Unternehmen Samsung die meisten Mobiltelefone.

Das erste Quartal 2012 ist für Samsung ein sehr erfolgreiches und schlägt mit einem Rekordgewinn von etwa 3,4 Mrd. Euro zu Buche. Laut dem Marktforscher Strategy Analytics verkauften die Südkoreaner in diesem Zeitraum 93,5 Millionen Mobiltelefone und ließen Nokia mit 82,7 Millionen Geräte erstmalig hinter sich.
Weltweit jedes vierte verkaufte Handy ist somit ein Modell von Samsung. Zuvor verkaufte Nokia seit 1998 Jahr für Jahr die meisten Handys. Zum Vergleich: Apple kam im 1. Quartal des Jahres auf 35 Millionen verkaufte iPhones.

Der Erfolg von Samsung ist in erster Linie auf die neue Handygeneration der Smartphones zurückzuführen. Vor allem die Galaxy-Reihe erfreut sich zunehmender Beliebtheit. 44,5 Millionen Geräte soll Samsung in den ersten drei Monaten des Jahres insgesamt verkauft haben - Nokia hingegen nur 11,9 Millionen.

Schreibe einen Kommentar




XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>